Beziehungen zu Kindern aufbauen

Das Wichtigste, was ihr als Eltern für euer Kind tun könnt, ist, eine Verbindung zu eurem Kind aufzubauen. Tatsächlich brauchen Kinder mehr als alles andere eine stabile Beziehung zu ihren Eltern.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie ihr damit beginnen könnt, eine gute Beziehung zu eurem Kind aufzubauen:

Tägliche Interaktionen:

1. Stellt eine persönliche Verbindung zu eurem Kind her. Anstatt eine Frage in den Raum zu stellen, nehmt euch zusätzliche 15 Sekunden Zeit, um zu eurem Kind zu gehen und euch auf Augenhöhe zu setzen. Augenhöhe ist hier das Stichwort! Vielleicht auf die Schulter zu tippen oder den Arm zu berühren und die Frage zu stellen. Die Chance, dass euer Kind sofort reagiert (anstatt euch zu ignorieren) und euch antwortet, ist deutlich höher. Weil ihr durch euer Handeln eine persönliche Verbindung hergestellt habt.

2. Stellt so oft wie möglich eine (nicht nur körperliche) Bindung mit eurem Kind her. Jede positive Verbindung mit eurem Kind bedeutet für beide weniger getrennte oder frustrierende Momente.

3. Beginnt damit, die Verbindungen positiv zu gestalten, solange euer Kind jung ist. Je mehr positive Kontakte ihr frühzeitig herstellt, desto besser werdet ihr aufeinander reagieren und kommunizieren können, sobald das Kind älter wird. Mit der Zeit wird sich eine starke Bindung aufbauen, sodass nicht mehr so viele körperliche Kontaktaufnahmen nötig sind, um beispielsweise eine Frage beantwortet zu bekommen.

4. Reduziert stressige Interaktionen. Harmonische Kommunikation reduziert Stress oder Cortisol, das Stresshormon. Wenn ihr euch über euer Kind aufregt, wird auch euer Kind wütend. Indem Ihr daran arbeitet, die Art und Weise eurer Kontakte zueinander täglich zu verbessern, beginnt ihr einige der Hindernisse in der Kommunikation zu beseitigen, wodurch stressige Interaktionen reduziert werden.

Steigert die positiven Neurotransmitter/ Botenstoffe im Gehirn!


Ihr könnt die positiven Neurotransmitter eures Kindes „hochfahren”, um eine bessere Eltern-Kind-Verbindung aufzubauen. Dies bedeutet, dass ihr die Beziehung zu eurem Kind verbessert, indem ihr es auf verschiedene Weise positiv stärkt und lobt, damit es gedeihen, sich glücklich fühlen und gesund sein kann. Diese positiven Gefühle werden sich auch auf den Umgang miteinander auswirken.

1. Erzählt eurem Kind von etwas, das aufregend sein wird, damit es sich darauf freuen kann. Dies verbessert den Neurotransmitter Dopamin, der die Antizipation Chemikalie ist.

2. Umarmt euer Kind und lasst es wissen, dass es wichtig ist. Oxytocin ist der Botenstoff, der durch Berührungen ausgeschüttet wird.

3. Lobt euer Kind für gutes Benehmen oder eine gute Arbeit. Dies erhöht das Serotonin, bei dem es darum geht, sich zufrieden zu fühlen.

4. Gebt eurem Kind schließlich die Möglichkeit, zu rennen und zu spielen oder sich körperlich zu betätigen, insbesondere wenn es gestresst ist oder Angst hat. Endorphine werden durch aktive Bewegung aktiviert.


Der letzte wichtige Ratschlag ist die Selbsteinschätzung. Wie verbunden denkt ihr, seid ihr gerade mit eurem Kind? Welche Note würdet ihr euch auf einer Skala von 1 bis 5 geben? Setzt diese Tipps in die Tat um und stellt eine bessere Verbindung zu eurem Kind her, denn je stärker die Bindung, desto besser.

Zurück

Educate Sports

Educate Sports ist eine junge Sportschule und aktiv im Kampfsport, Kampfkunst und Fitness. Trainingsangebote starten bereits ab 3 Jahren für Kinder, danach Teenager und Erwachsene. Bei uns ist jeder herzlich Willkommen.

Kontaktdaten

EDUCATE SPORTS
Melkbrink 74
26121 Oldenburg

Social Media

Folgt uns gerne auf unseren Social Media Kanälen.

Copyright 2023. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir (Educate Sports) nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle zulassen und fortsetzen“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu haben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die Website wird möglicherweise nicht richtig angezeigt. Hinweis schließen.